WISSEN

VOLLTILGERDARLEHEN IN HAMBURG eine Variante für die komplette Zinssicherheit

Wie funktioniert das Volltilgerdarlehen?

Genau wie beim Annuitätendarlehen zahlen Sie monatlich eine gleich bleibende Rate (die so genannte Annuität), die sich aus dem Zinssatz und einem Tilgungsanteil zusammensetzt.

Der Unterschied zwischen dem Annuitätendarlehen und dem Volltilgerdarlehen ist, dass Sie hier nicht den jährlichen Tilgungssatz vorgeben, sondern den Zeitraum bestimmen, nach dem Sie schuldenfrei sein wollen.
Aus dieser Vorgabe ergibt sich der Tilgungsanteil, mit dem Sie Ihre Baufinanzierung innerhalb der vorgegebenen Zeit vollständig zurückführen können.

Dabei gilt: Je kürzer die gewählte Laufzeit (in der Regel mindestens 10 Jahre), desto höher der nötige Tilgungsanteil – und umgekehrt.

Zu beachten ist, dass die meisten Banken in dieser Kombination kein zusätzliches Sondertilgungsrecht einräumen, da Sie vor Ablauf der kalkulierten Zinsbindung fertig wären.
Aus diesem Grund ist genau zu überlegen, ob diese Variante sinnvoll ist oder ob nicht „nur“ eine entsprechend hohe Tilgung gewählt werden sollte.

Vorteil / Nachteil

Höhere Tilgungssätze werden von den Banken aufgrund der besseren Kalkulierbarkeit mit attraktiveren Zinssätzen für Ihre Immobilienfinanzierung in Hamburg belohnt.

Bitte beachten Sie: anders als beim Annuitätendarlehen, kann der Tilgungssatz beim Volltilgerdarlehen nicht reduziert werden, weil dann der Zinsbonus nicht mehr gehalten werden kann.

Fazit:

Wenn Sie mit den höheren Raten für das Volltilgerdarlehen Ihre Baufinanzierung kalkulieren können und ein genügend großer Puffer bei der Lebenshaltung berücksichtigt wurde, dann ist das Volltilgerdarlehen eine solide Variante, um die Immobilienfinanzierung in Hamburg ohne Zinsrisiko auf die Beine zu stellen.

Sprechen Sie uns gerne an, wie wir das Volltigerdarlehen für Ihre Baufinanzierung in Hamburg mit einbinden können.

HAMBURGER HYPO – Baufinanzierung in Hamburg für Hamburg

Hier gehts zu Ihrer
Baufinanzierung
in Hamburg